Startseite | Links | Impressum | Sitemap

Digitale Bilder - alle Details erkennbar

Was wir mit freiem Auge nicht wahrnehmen können, zeigen uns Röntgenbilder. Dieses diagnostische Hilfsmittel stellt besonders gut das knöcherne Skelett dar, kann aber bei kleineren Tieren auch für die inneren Organe zur Diagnosefindung genutzt werden. Man sieht unter anderem auch Verstopfungen, Fremdkörper im Verdauungstrakt, Herz/Lunge und vieles mehr.

Das digitale Röntgen unterscheidet sich vom konventionellen Röntgen in der Form, dass durch die Röntgenstrahlen direkt oder indirekt digitalisierte Informationen erstellt werden. Der Computer verarbeitet diese dann zu einem Bild, welches auf einem Monitor dargestellt werden kann.

Durch Veränderung der Einstellung beim digitalen Röntgen können aus der einzelnen Aufnahme deutlich mehr Informationen gewonnen werden.